Teilnahme am „Liebster Award 2016“

 

image

Vor kurzem habe ich die Einladung von Katie bekommen. https://www.katiesview.de/liebster-award/

Herzlichen Dank, dass ich am Liebster Award teilnehmen darf! Für mich ist diese Nominierung mein „Erstes Mal“. Ein spannendes Event! Na dann los, auf geht’s zum Fragen beantworten.

DARUM GEHT ES:

Der Liebste Award unterstützt vor allem neue Blogs um in der Bloggerwelt bekannter zu werden. Aber natürlich ist es auch für alte Hasen eine gute Möglichkeit noch bekannter zu werden. Der Liebste Award ist eine Vernetzung zwischen den Bloggern. Es funktioniert ganz einfach. Man wird nominiert, beantwortet die gestellten Fragen, stellt selbst wieder Fragen und nominiert erneut Blogs für den Liebsten Award.

 

KATIES FRAGEN:

1.) Wann hast du begonnen zu bloggen?

Ich habe letztes Jahr Ende Juni (2015)  angefangen. Der Blog war das Geburtstagsgeschenk meines  Ehemannes. Er weiß, dass ich ein Talent fürs Schreiben habe und brachte mich so dazu, endlich damit zu beginnen.

2.) Was motiviert dich und lässt dich dran bleiben?

Ich bin begeisterte Schreiberin. Da ich Familien Kolumnen verfasse, habe ich ein fast unerschöpfliches Repertoire durch die Erlebnisse hier zuhause. Diese motivieren mich, euch mit heiteren Kolumnen zum Lächeln zu bringen.Und natürlich (nicht zu vergessen) begeistern mich immr wieder aufs Neue eure Kommentare, die ich als „Belohnung“ für  meine Schreibarbeit bekomme.

3.) Wie lautet deine Message, was möchtest du in der Welt verbreiten?

Eine spezielles Ziel verfolge ich mit meinem Blog nicht. Allerdings liegt mir viel daran, dass meine Leserinnen und Leser Spaß beim Lesen haben. Aus diesem Grunde erzähle ich meine Geschichten so, als wüde ich die Ereignisse meiner besten Freundin schilden.

4.) Was war bislang in Bezug auf das Bloggen deine größte Herausforderung?

Ich bin absolut kein Technikversteher. Aus diesem Grund musste ich mich überwinden, mich mit dem Umgang meines Blogs vertraut zu machen. Wie schreibe ich überhaupt? Wie kann ich Bilder einfügen? Wo und wie füge ich einen Weiterlesen-Tag ein und vieles mehr. Genauso war es mit der Facebook-Präsentaion. Wie erstelle ich ein Profil, wie poste ich? Und dann diese ganzen Ausdrücke wie zum Beispiel „verlinken“, „Blogparade“ etc. Was verbirgt sich dahinter? Da ich jedoch kein „Angsthase“ bin, habe ich mich diesen Herausforderungen gestellt. Meine Devise dabei ist:“ Fragen, fragen, fragen“, nur so kommt man im Leben weiter.

5.) Wofür brennst du? Was ist deine größte Leidenschaft?

Ich brenne dafür, dass mein Name, Mia Bruckmann, sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Ich würde mich riesig freuen, wenn ich eines Tages erleben dürfte, dass jemand sagt: Ach, Mia Bruckmann, das ist doch die, die … (Kolumnen schreibt, das Buch xy geschrieben hat oder ähnliches).

6.) Deine besten Strategien für´s Dranbleiben?

Habe ich keine. Ich setzte mich eher spontan an meinen PC zum Schreiben. Da ich Mutter von zwei sehr lebhaften Kindern bin, ist die Kontinuität nicht immer zu erfüllen. Storys habe ich genug, denn hier ist es nie langweilig. Außerdem gibt es wunderbare Blogparaden, an denen ich ebenfalls von Zeit zu Zeit teilnehme. Zuletzt schrieb  ich über den Inhalt meiner Handtasche eine Kolumne (Blogparade von Sandra Dietzel). Das hat mir großen Spaß gemacht.

7.) Was inspiriert dich für den nächsten Artikel?

Was ich schreibe, hat häufig mit meiner aktuellen Stimmung zu tun. Hat mich etwas oder jemand verärgert? Brachte mich etwas oder jemand zum Lachen bzw. zum Weinen? Darüber berichte ich dann so ganz persönlich auf meine Art und Weise.

8.) Was soll am Ende des Jahres mit deinem Blog erreicht sein?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mir bis dahin einen festen Leserstamm erarbeitet hätte. Schauen wir mal, die Zeit wird es weisen.

9.) Welche Blogs liest du am liebsten?

Gerne diese „Multi-Kulti“ Blogs. Also die, auf denen es von allem etwas gibt. Ich bin Mitglied in vielen Blogger-Gruppen und da schaue ich mir sehr gerne die Posts durch. Was mich interessiert lese und kommentiere ich.

10.) Worin liegt dein größtes Potential?

Ich spiele gerne mit der Sprache. Es fällt mir leicht, Dinge auch einmal anders zu benennen, so dass meine Texte eine leicht Note bekommen. Ich höre oft, ich hätte einen tollen Schreibstil, der motiviert, meine Kolumnen bis zum Ende zu lesen. 

11.) Jemand schenkt dir 1 Million Euro! Würdest du immer noch bloggen? Was würde sich verändern?

Auch mit 1 Million Euro würde ich weiterhin bloggen. Ich würde niemals etwas für Geld aufgeben, das mir Spaß macht. Allerdings würde  ich mir für nachmittags eine dauerhaft anwesende „Kinderfrau“ leisten, damit ich Zeit hätte, ein Buch zu schreiben.

____________________________________________________________________________

So viel erst einmal dazu. Ich bin mir ganz sicher, dass ich eine Kolumne zum Thema „Selbstreflexion“ schreiben werde. Mir kam zu Ohren, dass eine liebe „Bloggerkollegin“ mit dem Gedanken spielt, diesbezüglich eine Blogparade zu starten. 

Nun zu meinen Fragen, die meine unten aufgeführten Nominierten beantworten dürfen. Ich bin sehr auf eure kreativen Antworten gespannt!

Meine Fragen:

  1. Wie bist du zum bloggen gekommen?
  2. Welches Thema hat dein Blog und warum bloggst du darüber?
  3. Hast du dich schon einmal persönlich mit anderen Bloggern getroffen? Wenn „ja“, wie war es? Wenn „nein“, was hindert dich daran?
  4. Verfolgst du mit deinem Blog ein Ziel?
  5. Stell dir vor, du darfst in den Urlaub nur drei Dinge mitnehmen; was wäre das?
  6. Bist du Bloganfänger; welche Wünsche hast du? Oder bist du ein Blogerfahrener; welchen Rat hast du für Anfänger?
  7. Selbstreflexion: welches sind deine 2 größten Stärken und welches deine 2 stärksten Schwächen?
  8. Ist der Blog für dich ein Hobby, oder mehr? Erkläre bitte, warum das so ist.
  9. Wann ist deine beste Zeit zum Bloggen (Tageszeit, Jahreszeit, Stimmung?)?
  10. Stell dir vor, ein Verlag entdeckt deinen Blog und bekundet das Interesse daran, mit dir als Autor/in ein Buch zu veröffentlichen. Was wäre DEIN Genre/Thema und warum?
  11. Tja, so langsam gehen mir die Fragen aus… Somit, wie gehst du damit um, wenn dir nichts einfallen mag?

 

REGELN:

  • Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat, und verlinkt sie auf eurer Seite. Falls möglich, hinterlasst auf ihrem Blog einen entsprechenden Kommentar, in dem ihr auch für andere sichtbar den Award annehmt.
  • Kopiert das Emblem oder holt euch ein zu euch passendes aus dem Netz und stellt es sichtbar auf die Award-Seite, so dass der Liebster Award nach außen hin sichtbar ist und bleibt.
  • Beantwortet die 11 Fragen, die euch gestellt wurden und veröffentlicht sie auf eurer Seite. Wer über die Fragen hinaus Fakten über sich präsentieren möchte, kann dies in einem eigenen Blog: Fakten über mich (bis zu 11 möglich); wer mit den Fragen gar nichts anfangen kann, darf sie ausnahmsweise auch mal gegen Fakten austauschen; sollte das dann aber auch entsprechend begründen.
  • Denkt euch 11 neue Fragen für die Blogger aus, die ihr nominieren wollt und stellt die Fragen auf euren Blog.
  • Kopiert die Regeln und stellt sie ebenfalls auf euren Blog, damit die Nominierten wissen, was sie zu tun haben.
  • Nominiert zwischen 2 und 11 neue Blogger, die ihr gerne weiter empfehlen wollt. Das sollten möglichst solche sein, die noch wenig bekannt sind, aber empfehlenswerte Inhalte bieten. Wer möchte kann sich dabei an die 200er – 3000er Follower / Leser Regel halten, also solche Blogs empfehlen, die unterhalb dieser Zahlen liegen.
  • Stellt die neuen Nominierungen auf eurer Seite vor und gebt den jeweiligen Bloggern eure Nominierung persönlich bekannt. Empfohlen wird dafür die Kommentarfunktion auf den jeweiligen Blogs zu nutzen, falls diese passend ist.
  • Empfohlen wird auch, die jeweils Nominierten vorab zu fragen, ob sie überhaupt mitmachen wollen, damit sie sich nicht überfallen fühlen.

 

MEINE NOMINIERUNGEN:

Sandra Dietzel: https://onlinetagebuchvonsandra.blogspot.de

Tina Weist: https://www.froschferkel.de

Nadine Siegel: https://offshorepapaonlinemama.eu

Nicole Rosa: https://www.glamfamwoman.com

Susanne Münch: https://www.jubeki.de

Eva Maria:https://www.thesophisticatedsisters.com/

Lisa: https://confettiblush.com

Katrin Hempel: https://www.maxiprimus.de

Farina: https://www.life-unsettled.com

Eve Beiersdorf: https://foehrliebt.blogspot.de/?m=1

16 comments on “Teilnahme am „Liebster Award 2016“

  1. Grins Selbstreflexion – wer das wohl war…
    Sehr interessant deine Antworten und äußert anspruchsvolle Fragen. Schön das ich mitmachen darf.
    Hab einen schönen Abend.
    Liebste Grüße Sandra

    1. Also die Person mit der „Selbstreflektion“ ist mir sehr sympatisch. Über sich zu schreiben ist ebenfalls anspruchsvoll. Ich bin auf deine Antworten zu meinen Fragen gespannt.

  2. Hallo liebe Mia,
    ich habe gerade erst deinen Blog kennengelernt, finde ihn vom optischen Aussehen aber ganz toll und klar strukturiert. Vor allem ist alles in lila! 🙂
    Durch die Fragen des Liebster Award konnte man dich ganz gut kennenlernen ( eine „Über mich“ Seite habe ich nicht gefunden? ) und ich bin erstaunt, wie ähnlich wir uns sind. Außer das mit den Kindern, aber ansonsten 😀 Ich finde, deine Antworten echt klasse und hoffe, dass du dieses Projekt noch viele Jahre am Leben erhältst, ich freue mich weiteres von dir zu lesen 🙂
    Liebe Grüße,
    Giv ♥

    1. Ich danke dir für dein positives Feedback! Die “ Über mich!“ Seite ist noch im “ Geburtskanal“. Soll heißen, ich brüte noch über der Gestaltung und dem Inhalt.

  3. Huhu Mia

    Ich liebe den Liebster Award weil man erfährt immer wieder was neues von einem Blogger/inn. Ich persönlich habe schon bei einigen mitgemacht und es hat immer wieder Spaß gemacht weil es immer andere Fragen sind.

    Liebe Grüße Moni einen schönen Abend und noch viel Spaß beim Blogger Comment Day

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + neunzehn =