Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen

Fakten:

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, München

Umschlaggestaltung: Katharina Netolitzky, dtv

Satz: Greiner & Reichel, Köln

Druck und Bindung: Druckerei C.H. Beck, Nördlingen

ISBN: 978 – 3 – 423 – 21651 – 7

Gedruckt auf säurefreiem, chlorfrei gebleichtem Papier

Das Buch ist auch als Audio CD erhältlich

 

Über den Autor:

Lars Simon, Jahrgang 1968, hat nach seinem Studium lange Jahre in der IT-Branche gearbeitet, bevor er mit seiner Familie nach Schweden zog, wo er als Handwerker tätig war. Heute lebt und schreibt der gebürtige Hesse wieder in der Nähe von Frankfurt am Main. Bisher sind von ihm bei dtv „Elchscheiße“ , „ Kaimankacke“ und „Rentierköttel“ erschienen. Lars Simon ist ein Pseudonym.

Blick ins Buch:

Göteborg. Im Leben des erfolgreichen jungen Unternehmensberaters Lennart Malmkvist geschehen sonderbare Dinge. Ein Leierkastenmann in rotem Frack und zerbeultem Zylinder verfolgt ihn nicht nur am helllichten Tag, sondern bis in seine Träume, er verliert kurzzeitig die Sprache, was ihm die fristlose Kündigung einbringt,  und schließlich vermacht ihm sein skurriler Nachbar, der alte Buri Bolmen, auch noch seinen Zauber- und Scherzartikelladen – inklusive übellaunigem Mops. Bölthorn beginnt während eines Gewitters zu sprechen: Lennart sei der Auserwählte. Er müsse sein magisches Erbe annehmen und außerdem den Mord an Buri aufklären. Mord? Magisches Erbe? Ein Hund, der spricht? Lennart sieht sich bereits auf der Couch eines Therapeuten… Doch am Ende behält Bölthorn recht, und es geht um weitaus mehr, als schlichte Magie.“

Covergestaltung:

Überwiegend ist der Bucheinband von der Farbe „Purpurrot“ geprägt. Diese Farbe steht für „Geistiges-Ich“ und das Erkennen des Selbst über den irdischen Charakter hinaus. Somit sehr treffend  zum Buchinhalt gewählt! Auch die aufgeführten zeichnerischen Darstellungen sind mit der Geschichte stimmig. Außerdem gefällt mir sehr gut, dass der Buchtitel erhaben ist. Insgesamt ein sehr gelungener Bucheinband!

img_3826

Aufbau und Schreibstil:

Das Buch besteht aus einem Prolog und anschließenden 40 Kapiteln. Insgesamt sind 418 Seiten zu lesen.

Die Sprache ist leicht, lebendig, gut artikuliert und verständlich. Die Geschichte ist heiter, vergnüglich, lebenslustig mit einer dazu passenden Portion Ernst. Sie ist nicht zu ausschweifend, übertrieben oder maßlos, sondern alles ist stimmig dosiert. Witz, Humor und Spannung stehen sich kongruent gegenüber.  Die Protagonisten sind allesamt sympathisch. Der Spannungsbogen, der von Anfang an aufgebaut wird, hält sich bis zum Schluss.

Meine Meinung:

Ich muss gestehen, Romane aus dem Genre „Fantasy“ und „Mystery“ sind eigentlich nicht so mein Geschmack, aber bei diesem Buch ist es anders. Lars Simon schrieb seine Geschichte so, dass alles tatsächlich glaubhaft und möglich erscheint. Der Hauptprotagonist,  Lennart Malmkvist.  ist mir während des Lesens besonders ans Herz gewachsen. Er ist jung, ehrgeizig und eigentlich ganz „normal“. Wer hätte ahnen können, dass sein Hausnachbar Buri Bolmen, Lennarts Leben komplett aus den Fugen hebt? Die Art und Weise, wie die Geschichte geschrieben ist, machte es mir als Leserin möglich, unkompliziert in das Geschehen abzutauchen. Ich hätte wie Lennart reagiert. Und ich hätte wie er gedacht und gehandelt. Letztendlich war ich gänzlich im Handlungsverlauf  „gefangen“ und habe das Buch “verschlungen“. Und mal ehrlich, wer hätte nicht gerne so einen Mops, wie er in der Geschichte vor kommt?

Fazit:

Einen Mops Bölthorn zu taufen, dessen Namensübersetzung in der Mythologie unter anderem „Riese“ bedeutet, finde ich einen genialen Streich! Und dieses Wortspiel steht synonym für die gesamte Geschichte. Der Roman ist märchenhaft, hinreißend, unvorstellbar und außergewöhnlich. Magie, Spannung und Humor werden sehr gekonnt zusammengemixt, so dass das Endergebnis im wahrsten Sinne des Wortes fantastisch ist. Als Debüt in dieser Geschichtenserie ein äußerst gelungenes Werk! Ich freue mich heute schon auf die Fortsetzung.

 

Herzlichen Dank an den dtv Verlag, dass ich dieses wundervolle Buch lesen und rezensieren durfte1

4 comments on “Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen

  1. Sehr schön. Ich habe dieses Buch bereits auf meiner Liste, war mir aber noch nicht sicher, ob ich es kaufen sollte. Deine Rezension ist wirklich toll. Ich denke, mir wird das Buch gefallen. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 4 =