Lautlose Nacht

Fakten:

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, München

Erscheinungsdatum der deutschsprachigen Ausgabe: 2016

Der Titel der englischen Originalausgabe lautet:“ The Quality Of Silence“ (Little, Brown, London 2015)

Umschlaggestaltung: Lisa Höfner

Druck und Bindung: CPI – Ebner & Spiegel, Ulm

ISBN: 978 – 3 – 423 – 26121 – 0

Gedruckt auf säurefreiem, chlorfrei gebleichtem Papier

Auch als Kindle Edition, Audio CD und Hörbuch- Download erhältlich

 

Über die Autorin:

Rosamund Lupton studierte in Cambridge, arbeitete als Literaturkritikerin und schrieb zahlreiche Drehbücher für Film und Fernsehen. Gleich mit ihrem Romandebüt „Liebste Tess“ (dtv 21401) wurde sie zur internationalen Bestsellerautorin mit  Millionenauflage weltweit. Bei dtv ist außerdem erschienen „Außer sich“ (dtv 21479) . Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.

Blick ins Buch:

„Die englische Physikerin Yasmin fliegt mit ihrer gehörlosen zehnjährigen Tochter Ruby nach Alaska, um ihren  Mann Matt zu treffen. Doch am Flughafen wartet die Polizei auf sie – mit der Nachricht, dass Matt weit oben im Polarkreis umgekommen ist. Yasmin weigert sich, das zu glauben. Sie ist überzeugt, dass Matt noch lebt und ihre Hilfe braucht, und fasst einen verzweifelten Plan: zusammen mit Ruby begibt sie sich auf eine lebensgefährliche Reise durch ewiges Eis und ewige Nacht, um Matt zu finden. Dann stellt sie, mitten im Nirgendwo, fest, dass sie verfolgt werden. Von jemandem, der ihnen Böses willl…“

Covergestaltung:

Eine dick verschneite Winterlandschaft in tiefe Nacht gehüllt,  ziert das Cover. Der Titel und der Name der Autorin sind in den typischen Farben des Polarlichtes (auch Nordlicht genannt) gehalten. Beides finde ich sehr passend entworfen!

img_4046

Aufbau und Schreibstil:

Das Buch besteht aus 21 Kapiteln, insgesamt sind 360 Seiten zu lesen.

Die Handlung ist spannend, dramatisch  und auf eine gewisse Art faszinierend. Die  Sprache ist einfach und gut verständlich zu lesen. Die Dialoge sind informativ und logisch aufgebaut. Der Schreibstil ist fesselnd, mitreißend und packend.  Der Spannungsbogen, der von Anfang an aufgebaut wird, hält sich bis zum Ende.

Meine Meinung:

So, wie der „Große Bär“ (auch Großer Wagen genannt) den Sternenbetrachter zum Polarstern führt, um den sich der nördliche Himmel dreht, und somit zum Fixstern der Navigation gehört, so findet Yasmin mit ihrer Tochter Ruby unter diesem Sternenbild in Alaska unbeirrbar ihren Weg zu ihrem Ehemann Matt, ihrer großen Liebe und ihrem persönlichen „Fixpunkt“, den sie erst als Toten akzeptieren würde,  wenn sie ihn als solchen gesehen hätte.

Obwohl ich sicher und warm zuhause auf dem Sofa saß, konnte ich die beschriebene Kälte fühlen, die tiefschwarze Nacht sehen und den Schnee spüren. Das Geschriebene  ist so real dargestellt, dass ich nur die Augen schließen musste, um mitten drin im Geschehen zu sein. Und genau dieses erzeugt die  unglaublich große Spannung, die sich von Anfang an langsam aufbaut,  und  die bis zum Ende hin immens groß wird.

Die zahlreichen Perspektivenwechsel gestalten den Roman abwechslungsreich. Die Protagonisten waren mir äußerst sympathisch und Ruby ist mir richtig ans Herz gewachsen. Ich habe das Buch an einem einzigen Nachmittag durchgelesen.

Fazit:

„Lautlose Nacht“ ist eine phantastische Liebesgeschichte, verpackt in ein fesselndes Szenario, das die Nerven während des Lesens zum Zerreißen anspannt. Gemäß dem Motto:“ Wahre Liebe ist unzerstörbar“ beweist Yasmin Löwenmut, Tapferkeit und Courage. Ihre Mutterliebe und ihre innige Liebe zu Matt, lässt sie über sich hinaus wachsen. Packender kann eine Story kaum sein! Ich vergebe deshalb 5 von 5 möglichen Sternen.  

 

Herzlichen Dank an den dtv Verlag für das wundervolle Buch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + 15 =