Hades

Fakten:

Verlag: Suhrkamp Taschenbuch Verlag

Deutsche Erstauflage: 2016

Originalausgabe: 2014, Random House Australia Pty Ltd

Druck und Bindung: CPI – Ebner & Spiegel, Ulm

ISBN: 978 – 3 – 518 – 46673 – 5

 

Über die Autorin:

CandiceFox stammt aus einer eher exzentrischen Familie, die sie zu machen ihrer literarischen Figuren inspirierte. Nach einer nicht so braven Jugend und einem kurzen Zwischenspiel bei der Royal Australian Navy widmet sie sich jetzt der Literatur, mit akademischen Weihen und sehr unakademischen Romanen. Für ihr Debüt „Hades“, den ersten Teil einer Trilogie, wurde sie 2014 mit dem Ned Kelly Award for Best First Fiction ausgezeichnet. Der zweite Teil, Eden, erscheint im September 2016, und der dritte Fall folgt im Frühjahr 2017.

 

Blick ins Buch:

„Hades ist der `Herr der Unterwelt` von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch. Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von Sydney. Das ist jedoch nur ihr eines Gesicht, ihr eigenes Konzept von „Gerechtigkeit“. Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen….“

Cover:

Ein Mann, ein Junge und ein kleines Mädchen stehen auf einem Hügel. Sie drehen dem Betrachter den Rücken zu. Sie blicken gegenüber auf die  hohen Häuser einer großen Stadt.  Es bleibt dem Leser überlassen, die Personen als Hades mit Eric und Eden zu identifizieren. Für mich ist der Einband so jedenfalls stimmig zum Inhalt des Buches.

image

Aufbau und Schreibstil:

Der Thriller besteht aus 331 fortlaufenden Seiten und einem anschließenden Epilog, der drei Seiten umfasst. Erzählungen, die die Vergangenheit betreffen, sind kursiv geschrieben.

Die Geschichte besteht aus unterschiedlichen Handlungssträngen, die parallel zueinander verlaufen. Erst am Ende, beim großen Showdown, fügt sich alles zusammen. Erst hier schließt sich der Handlungskreis.

Die Story ist durchdacht, schlüssig, widerspruchsfrei und folgemäßig aufgebaut. Ich hatte zu keiner Zeit Verständnisprobleme.

Der Schreibstil ist flüssig, variierend und abwechslungsvoll. Der Spannungsbogen, der von Anfang an aufgebaut wird, besteht bis zum Schluss.

Meine Meinung:

Das große Thema, das federführend  durch den Thriller hindurch zutage kommt, ist Loyalität. Gemäß Definition bedeutet dieses, im Interesse eines gemeinsamen höheren Zieles, die Werte (und Ideologie) des anderen zu teilen und zu vertreten bzw. diese auch dann zu vertreten, wen man sie nicht vollumfänglich teilt, solange dies der Bewahrung des gemeinsam vertretenen höheren Zieles dient.

Genau dieses praktizieren Eden und Eric. Durch ein gemeinsames Schicksal zusammengeschweißt, sind die Geschwister unzertrennlich. Sie stehen sich in jeglichen Lebenslagen bei, egal was dieses bedeuten mag.

Aufgewachsen bei Heinrich Archer umgibt die beiden eine außergewöhnliche, beängstigende, geheimnisvolle, dämonische Aura.

Die Story leitet den Leser durch unterschiedliche Facetten des Lebens der beiden Protagonisten hindurch. Die Dimension daraus wird erst am Ende des Buches sichtbar.

Fazit:

Die Autorin schafft es vorzüglich das Ungezähmte, Triebhafte, Ungehemmte und Gierige, das Eden und Eric bestimmt, in eine phantastische Geschichte einzuflechten. Vom Lesen gebannt, sog ich die Worte in mich hinein. Jede Äußerung, jeder Hinweis setzt das Puzzle der Handlung Stück für Stück zusammen.

Der Thriller ist atemlos, mitreißend  und packend. Je mehr der Leser von Eden und Eric erfährt, desto besser wird die dramatische Geschichte der beiden durchschaubar.

Die Handlung ist abwechslungsvoll, kurzweilig, variabel und vielfältig. Das überraschende Ende rundet das gelungene Schreibwerk von Candice Fox ab.

Mir hat das Buch „Hades“ extrem gut gefallen. Als Leserin folgte ich Eden und Eric auf ihrer Grandwanderung zwischen Recht und Gesetzeswidrigkeit. Die rasante Story fesselte mich. Aus diesem Grund bekommt der Thriller 5 von 5 möglichen Sternen.    

 

Herzlichen Dank an vorablesen.de und den Suhrkamp Verlag, dass ich dieses spannende Buch lesen und rezensieren durfte!

 

2 comments on “Hades

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − 4 =