Bald 49 und noch kein bisschen alt!

In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Ich habe Geburtstag. Dieses Jahr mein 49. Meine bereits oft zitierte Schwiegermutter konnte sich bereits vor längerer Zeit ein hämisches Grinsen nicht verkneifen. Ihre netten Worte dazu waren:“ Tja, Mia, nun ist es vorbei mit der Jugend!“  Ja und??!!

Gesicht, Körper, Gang und Haltung sagen etwas über das Leben aus, heißt es. Alles zusammen lässt erkenne, wie anstrengend  oder angenehm das bisherige Leben war. Deshalb waren früher die alten Menschen auch diejenigen, die mit viel Respekt behandelt wurden. Die vom Leben gezeichneten Gesichter wurden von der jüngeren Generation bewundert, denn es war offensichtlich, dass der andere schon einiges erlebt hat.   

Sagt, was ist los? Egal wo ich hinsehe oder hinhöre treffe ich auf das Thema „Alter und Jugendwahn“.

image

Dank  der allgemein positiven Lebensumstände steigt unsere Lebenserwartung kontinuierlich an. Wir werden älter. Anstatt sich jedoch darüber zu freuen, lösen alternde Menschen anscheinend Unbehagen aus. Es werden Seniorenresidenzen und Anlagen für betreutes Wohnen im Alter gebaut, in der Hoffnung, dass sich die Menschen unter sich sammeln und aufhalten.

Wer sich dem verweigert, ist bemüht, die Zeichen des Verfalls zu kaschieren oder zu korrigieren. Anti-Aging-Experten haben dem Altern den Kampf angesagt. Werbung und  Medien verkünden zahllose Maßnahmen, die lang anhaltende Glätte, Frische, Belastbarkeit und  Anziehungskraft prophezeien.  

Wer lange jung sein möchte schluckt Vitamine und Vitalstoffe, absolviert mehrfach jährlich spezielle Diäten und Entschlackungskuren, treibt Sport und besucht Wellnessoasen. Bei wem all dieses nicht fruchtet hilft die ästhetische Chirurgie entsprechend nach. Dieser Zweig boomt in den vergangenen Jahren ungemein. Mühelos werden Falten und Krampfadern beseitigt, Alterswarzen und Altersflecken abgeschliffen, Fett auf Bauch und Hüften abgesaugt und überschüssige Haut weggeschnitten.

Erfolgreiche Schönheitsoperationen machen den Menschen zwar nicht mehr jung, aber der älter werdende Körper sieht jünger aus. Denn zahlreiche Untersuchungen belegen, dass junge, dynamische und attraktiv wirkende Menschen ihre Ziele in ihrem Leben leichter erreichen, als jene die verbraucht, müde und abgeschlafft aussehen.

So brechen rüstige Rentner zu halsbrecherischen Touren auf Skatern oder Mountainbikes auf. Treten trotz Herzerkrankung bei  Tennisturnieren oder Marathonläufen an oder treten im Fitnessstudio wie irre in die Pedale. Nur um der jüngeren Generation zu beweisen, dass man selbst noch nicht zum alten Eisen gehört.

Besonders Frauen werden auch heute noch hauptsächlich über ihren Körper definiert. Sie müssen schlank, zart, grazil und anmutig scheinen. Sobald die Zeichen der  Jugend verblassen, nimmt die Angst zu, Frau könnte ihre Anziehungskraft verlieren. Um das Schreckensgespenst „Altern“ im Schach zu halten, geben sich viele Frauen große Mühe, ästhetische Normen so lange wie möglich zu erfüllen.

Allerdings gibt es frohe Kunde. Nicht aus der Ernährungswissenschaft oder der Medizin. Nein,  aus der Psychologie! Dort wächst mehr und mehr die Überzeugung, dass die Seele den Körper jung hält. Es heißt, die innere Einstellung sei „stärker“  als das biologische Alter. Wer sich von negativen Denkweisen bezüglich des Alterns befreien könnte, könne angeblich nicht nur den Alterungsprozess aufhalten, sondern sogar teilweise umkehren.  

Ich persönlich kann diese These in gewisser Form bestätigen. Ich bekam mit 39 und fast 42 meine beiden Kinder. Die biologischen Werte, die damals berechnet wurden, weil ich als Risikoschwangere (ich war deutlich über 35 Jahre alt) natürlich speziell betreut wurde, sprachen ihre eigene  Sprache. Bei meinem ersten Sohn entsprachen die Messungen im Durchschnitt einer 25jährigen, bei meinem zweiten Sohn bereits einer 23jährigen. Kinder halten jung. Ich stimme zu!

Auch die Denkweise scheint  geistig und körperlich frisch zu halten.  Ich habe mein ganzes Leben lang  meine kindlich empfindsame Art nie verloren. Das hat nichts mit Naivität oder kindisch sein zu tun. Nein, ich betrachte Dinge teilweise noch wie ein Kind.  Kinder können staunen, vorurteilsfrei handeln, sie äußern ihre eigene Wahrheit und stehen zu sich selbst. Ich liebe mein Kuscheltier und bin unheimlich gerne immer noch albern.

Vielleicht habe ich deshalb auch keinerlei Wechseljahrebeschwerden.  Ehrlich  gesagt, ich weiß überhaupt nicht, was damit gemeint ist. Mein Körper stellt sich um, keine weiteren Kinder zu empfangen, und ich bin damit völlig einverstanden. Ich freue mich bereits heute auf die Regelfreie Zeit. Keine Planung mehr, wann zum Beispiel die beste Zeit für einen Urlaub ist, um das lästige auf die Toilette rennen möglichst auszuschließen. Wundervoll!

image

Innerlich jung zu sein spiegelt sich im äußeren Erscheinungsbild. Auch dieser These stimme ich zu. Für mein Alter habe ich keine auffallenden Falten. Außer beim Lachen, aber diese empfinde ich als äußerst liebenswert. Die drei auf der Stirn sind ansonsten meine Denkfalten, die ich bereits mit 17 hatte. Ich neige dazu zu viel nachzudenken. Dann ziehe ich die Stirn kraus und grüble über das ein oder andere nach. Nicht selten wächst danach die „Mücke zum Elefanten“ heran.

Anscheinend ist es auch äußerst positiv, dass ich schon immer viel geschlafen habe. Natürlich war ich als junge Frau auch bis in die frühen Morgenstunden unterwegs, aber der fehlende Schlaf wurde anschließend unter der Woche nachgeholt. Die Meinung meines Vaters, ich würde mein ganzes Leben verschlafen, kann ich somit nicht unterstützen. 

Gesunde Ernährung, viel Wasser, Tee und Saft trinken. Dafür selten Kaffee. Alkohol kaum bis gar nicht. Kein Nikotin oder andere Suchtstoffe. Viel frische Luft und Bewegung.

Ja Leute, ich stehe zu meinem Alter und dem Satz:“ Man ist so alt wie man sich fühlt!“ Es ist mir absolut  egal, dass in wenigen Tagen auf meinem Geburtstagskuchen die 49 erstrahlen wird.  Und selbst WENN ich faltig wäre, hätte ich keine Minderwertigkeitskomplexe oder Altersängste denn, ich lebe gemäß dem Motto:“ Solange du neugierig bist, kann dir das Alter nichts anhaben!“

Ich wünsche euch eine gute Zeit! Steht zu euch und macht das Beste aus eurem  Leben!

 

 

 

40 comments on “Bald 49 und noch kein bisschen alt!

  1. Ein toller Bericht! Aber auf die „regelfreie Zeit“ freuen, nun ja. Darauf habe ich mich auch immer gefreut. Mit 44 war es vorbei bei mir. Seither werden die Haare immer dünner, die Haut wird urplötzlich schlaff (auch im Gesicht!) – schön ist das nicht. Ich fühle mich deutlich jünger, als ich aussehe (sehe nach der Menopause auch schlagartig älter aus, als ich bin) und das wirkt manchmal schon komisch!

    1. Liebe Andrea, vielen Dank für deinen Beitrag. Ja, es bleibt spannend was sich verändert, wenn ich endlich “ durch“ bin. Laut meiner Ärztin kann sich das bei mir noch hin ziehen, da mein Körper biologisch jung ist. Was mich etwas stört ist, dass ich durch die Reduzierung der weiblichen Hormone ab und an ein schwarzes Barthaar bei mir am Kinn entdecke.

      1. Das kenne ich leider auch. 🙁 So ein paar vereinzelte Haare hatte ich schon immer, ein Hormonungleichgewicht. Aber seit den Wechseljahren ist das wirklich übel geworden. Meine Waffe: ein Gesichtsepilierer von Braun. Das kostet anfangs ein bisschen Überwindung, aber einen „Bart“ braucht Frau nun wirklich nicht!

        1. Danke für deinen Tipp. Im Moment tut es noch eine Pinzette. Warum wir Frauen so “ gestraft“ werden? Mein Mann hatte in seinem Leben kaum Bauchschmerzen, geschweigedenn eine Regel. Nun ist das irgendwann vorbei und wir mutieren zum Mann. Zumindest was die Gesichtsbehaarung betrifft

  2. Liebe Mia,
    du siehst VERDAMMT NOCHMAL gut aus und ich hoffe in ein paar Jahren genauso fit auszusehen. Und wenn ich deinen Text lese, treffen einige Sachen auf mich zu: Fit, vital und gesunde Ernährung. Morgen stelle ich auch meine Wunderwaffe für schöne Haut vor. Aber das Wichtigste: Ich bleibe so und fühle mich wohl wie ich bin. Perfekt bin ich nicht, aber man sieht es auch auf einigen Bildern. Die will ich auch nicht weg retuschieren!

    Keep Pretty,
    Alex.

    1. Liebe Alex, dankeschön! Dein Kommentar freut mich sehr! Keiner muss perfekt sein, keiner muss in höheren Jahren wie 20 aussehen. Das Leben ist “ zeichnen ohne Radiergummi “ habe ich letztens gelesen. Und dem stimme ich zu! Bis bald!

  3. Huhu Mia,

    es hat mir sehr viel Spaß gemacht deinen Blogpost zu lesen. Ich selbst bin 37, sehe aber viel jünger aus als ich bin, nutze keinerlei Faltenprodukte oder sonstiges.

    Die ein oder andere Falte habe ich zwar auch schon glaube ich, aber das ist mir ehrlich gesagt wurscht 🙂

    Wow du siehst überhaupt nicht aus wie 49. Eher Mitte 30 🙂

    Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute zu deinem heutigen Geburtstag.

    Liebe Grüße
    Martina

    1. Ganz herzlichen Dank, liebe Martina. Ich bin auch der Meinung, Falten gehören zum älter werden dazu. Sie zeigen, wie einfach oder vielleicht auch schwer dein bisheriges Leben war. LG, Mia

  4. Da gebe ich Dir Recht. Man ist so Jung, wie man sich fühlt. Ich werde im August 40 und fühle mich nicht wie 40, sondern viel jünger. Ich hoffe das sieht man mir auch an. 😉

    Du siehst aber auch gerade nicht so aus, dass Du bald 49 wirst, ich hätte Dich schon ehrer in meine Altersklasse gesteckt.

    LG Silvia

  5. Mhhhm ich bin erst 24 okay in ein paar Tagen 25 😀
    Aber ich sehe viel älter aus sagen alle, aber ich fühle mich wie 50 und bekanntlich ist man so alt wie man sich fühlt. 😀
    Du hast dich noch echt gut gehalten, schau dir mal andere in deinem Alter an da denkst du auch „Oh man die sehen aus wie 80 im Gesicht“
    Dir sieht man es jedenfalls nicht an, und wenn es dich tröstet verwende mit 24 schon Q10 Masken xD

    Liebe Grüße
    Sarah

  6. Toller Beitrag, sehr sympathisch!
    Ich bin seit ein paar Tagen nun 49, tja, was soll ich sagen, es hat sich nichts geändert. 😉

    Man ist eben so alt, wie man sich fühlt. Und auch ich fühle mich noch nicht alt.
    Im Gegenteil, unsere Jungs sind groß und wir können unsere Tage so planen, wie wir es wollen und müssen keine Rücksicht mehr nehmen.
    Das genießen wir sehr!

    Schöne Grüße von Imke
    (und Danke für deinen Komentar bei mir)

    1. Liebe Imke, natürlich sind wir nicht alt. Hey, vermutlich haben wir noch gut 40 Jahre vor uns… Halbzeit, sozusagen! Wir haben erst gelebt und dann kamen die Kinder. Hat alles, wie immer, seine Vor- und Nachteile. LG

  7. Hallo Mia, heute ist ja dein Burzeltag , herzlichen Glückwunsch , alles alles Liebe und erdenklich Gute, mögen sich all deine Wünsche erfüllen und he du siehst Klasse aus , und ich sag immer man ist eben immer so alt wie man sich fühlt, bin ja nun auch schon bisel über die 40 aber innerlich fühle ich mich etwas jünger -;)
    Gglg leane

    1. Du Liebe, ich danke dir von Herzen! Schauen wir, was das folgende Lebensjahr so für mich parat hat. Ich finde das stets sehr spannend! LG

  8. Hi , hi Dein gezeichnetes Bild ( Cartoon , jetzt fällts mir ein ) finde ich Klasse !
    Aber es ist ja wirklich so , im Geiste fühlt man sich super und das blöde Spiegelbild sagt was ganz anderes …
    liebe grüße dajana

    1. Ein bisschen Spaß muss sein, stimmt’s? Ich finde, das unterstreicht das Geschriebene auf charmante Weise. Vielen Dank für deinen netten Kommentar!

  9. Hallöchen Mia

    erstmal vielen Dank für deinen Besuch auf meiner Bloghütte natürlich komme ich auch bei dir gerne vorbei. Und von mir nochmal alles gute nachträglich zum Burzeltag und du siehst echt nicht aus wie 49.

    Liebe Grüße Moni
    Schönes Blogger Kommentier-Wochenende

  10. Hallo liebe Mia, wie ich gerade gelesen habe, hattest Du auch Geburtstag. Dazu erst einmal alles recht Gute, viel Gesundheit und ich sage, Du siehst klasse aus. Der Bericht ist toll. Und Du hattest ja bei mir schon kommentiert, dass Du etwas älter bist, jetzt lache ich, ich bin nämlich noch viel älter – schon 53 – und fühle mich auch noch total fit in jeglicher Hinsicht. Gut Faltenprodukte nutze ich schon, nur ob diese wirklich helfen – ich weiss es nicht wirklich. Ich bilde mir aber ein, gute Pflege hilft schon, dass die Haut gut aussieht. Ich gönne mir auch jeden Monat meinen Kosmetikerbesuch mit Gesichtsmassage und einigen Hilfsmitteln sowie Termin bei Fußpflegerin und Nageldesignerin. Ich tue schon was für mich. GlG Inge

    1. Liebe Inge, vielen Dank für deine lieben Wünsche. Deinem „auch“ meine ich entnehmen zu können, dass dein Geburtstag ebenfalls schon war! Dann von mir herzlichen Glückwunsch zurück! Natürlich nutze ich auch die vorhandenen Kosmetikprodukte, aber ich denke das “ sich jung fühlen und nach außen zeigen“ kommt tatsächlich von innen heraus. Vielleicht kann uns die Wissenschaft in ein paar Jahren mehr dazu sagen. LG

  11. Liebe Mia, das ist ein toller Beitrag 🙂 Ich hatte ja letzten Monat meinen 50. und vorher auch viele, viele Ideen für einen längeren Post. Aber irgendwie bin ich dann doch nicht zum Schreiben gekommen. Vor dem 50. gingen mir sehr viele Dinge durch den Kopf. Nun bin ich 50 und …. es hat sich nichts verändert. Ich wünsch‘ Dir nochmal alles Liebe zum Geburtstag und bleib‘ wie Du bist!

    LG, Christine
    Schönes Blogger-Kommentier-Wochenende

    1. Liebe Christine, dann gratuliere ich dir heute noch herzlich nachträglich zum Geburtstag! Es ist eigentlich völliger Unsinn, sich von einer Zahl beeinflussen zu lassen. Eigentlich könnte Geburtstag doch nur dazu da sein, die Geburt zu feiern. Die Freude darüber, dass derjenige auf der Welt ist. Mehr nicht. Vielleicht führe ich das ab nächstem Jahr bei mir ein. LG

  12. Hallo Mia, toll geschrieben. Du siehst wirklich gut und frisch aus. Man muss das älter werden hinnehmen und das beste daraus machen.Ich bin 39 Jahre und fühle mich heute besser als mit zwanzig. Älter werden bedeutet auch mit beiden Beinen im Leben zu stehen, irgendwie angekommen zu sein. LG Nadel

    1. Liebe Nadja, ich stimme dir zu! Älter werden heißt reif an Erfahrung zu sein. Ich weiß nun auch wohin ich möchte, was ich noch erreichen und erleben will. Als jüngere Frau lebte ich mehr für den Moment. LG

  13. Hallo liebe Mia,

    erst einmal möchte ich dir sagen, dass du wirklich innere und äußere Schönheit ausstrahlst.

    In deinem Bericht hast du mir total aus dem Herzen gesprochen. In ein paar Wochen werde ich 59 Jahre und fühle mich überhaupt nicht so. Im Gegenteil, ich bin noch verrückter geworden als mit 30, unternehme viel, habe meinen Angsthasen abgelegt und mache auch einmal Dinge, die ich mir früher nie getraut hätte und ziehe mich so an, wie es mir gefällt und nicht meinem Alter zuträglich wäre.

    Alter ist nur eine Zahl. Ich kenne Viele, die bereits mit 30 alt sind und Viele, die noch mit 60 jung geblieben sind.

    In dem Sinne: Prosit, liebe Mia, auf deine 49 und eine tolle Lebenseinstellung.

    Liebe Grüße
    Sabine

  14. Hallo Mia!
    Ich arbeite im Senioren Heim und dort sind teilweise noch richtig „fitte“ Neuzigjährige.
    Wir stehen also kurz vor 50 in der Blüte unseres Lebens 😉
    Ich selber habe auch kein Problem mit Fältchen, Bauch und…
    Nee, mit meinen grauen Haaren konnte ich mich noch nie anfreunden, die hatte ich schon mit ü20, seit dem färbe ich.
    Aber mittlerweile geht es mir auf den Nerv fast alle 2 Wochen färben zu müssen, da der Ansatz so extrem ist.
    Vielleicht erscheine ich dann zu meinem 47. Geb. strahlend grau mit Kurzhaarfrisur… mal schauen, denn das hatte ich mit 40 auch schon vor.
    Wichtig allein ist die innere Einstellung, das innere Kind.
    Wenn wir immer noch staunen, lachen und dankbar sein können, bleiben wir im Herzen jung!
    Herzliche Grüße,
    Annette

    1. Liebe Annette, ich stimme dir voll und ganz zu! Probier das Grau doch einfach aus. Färben kannst du doch jederzeit wieder. LG, Mia

  15. Hallo Mia,

    ein Bericht zum schmunzelnden abnicken. Bei mir steht der 46. Geburtstag an, dank Nikotin sind auch einige Falten zu sehen, beides stört mich herzlich wenig 🙂 „Man ist so alt wie man sich fühlt“ hört sich zwar abgedroschen an, trifft es aber ganz genau. Bis bald.

    LG Alex

  16. Ich bin über 50, gehe weder zur Kosmetikerin,zur Fußpflege oder Nagelstudio.Das mach‘ ich alles noch selbst☺.Q10,Hyaloron und Co.kommen mir niemals auf meine Haut,ich nehme Babycreme…
    Tja,und was soll ich sagen?Ich schiebe bereits ein Enkelkind spazieren,und werde in der Regel noch für die Mama gehalten!Das geht runter wie Öl
    Von daher…..jedes Alter ist doch okay,oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + eins =